07. August 2017
Nur im menschlichen Bewusstsein existieren Dinge, Gedanken und Gefühle. Das Bewusstsein selbst ist die große Illusion, die sich auflösen muss. Es gibt kein Ziel zu erreichen und auch keinen Weg, der zu gehen wäre. Es gibt keine Entwicklung noch eine Geschichte. Alles ist im Jetzt vorhanden. Doch dies zu begreifen ist ebenfalls mit dem, was wir "Bewusstsein" nennen nicht möglich. Du wirst jetzt sicher mit dem Finger an deine Stirn tippen und sagen: Was kann ich denn schon ohne...
06. Juli 2017
Gedanken sind nicht deine Gedanken. Gedanken gehören dem ewigen Geist. Sie stammen nicht von dir und kommen nicht von dir. Du kannst sie nur berühren und durch dich in Erscheinung treten lassen. Gedanken gehören niemandem. Wenn sie dir jedoch bewusst werden, dann triffst du eine Entscheidung: Du lässt sie unbeachtet weiterziehen oder nimmst sie in dir auf. Nimmst du sie auf, werden sie deine Resonanzfrequenz modulieren und gehören dann zu dir. Erst wenn deine persönlichen energetischen...
21. Mai 2017
Wenn wir wirklich und mit tiefer Absicht der Frage "Wer bin ich" folgen und keine logische Verzweigung auslassen oder übergehen, dann werden wir eine Antwort finden. Dann wird sich die Frage nach dem: „Was ist diese Welt“ ebenso auflösen, wie die Zweifel an sich selbst und der Natur der Welt. Dieser Weg ist nicht leicht zu gehen und vielleicht auch lang, aber mit Sicherheit beendet er die Suche. Vielleicht ist der Weg einfacher zu gehen, wenn du dich auf folgende Gedanken konzentrierst...
07. Mai 2017
Zeitreise, Reinkarnation oder was Eine Absage an dieZeit
26. April 2017
Demut und Dankbarkeit sind die beiden Qualitäten mit denen du aus dem Faden der Liebe das Tuch deines Lebens häkelst. Lass mich mit dem anfangen, was wir im Westen allgemein als "Demut" verstehen: Die egozentrische Fügsamkeit gegenüber einer fremden Macht. Das Unterordnen und Anpassen an ein als übermächtig angesehenes System oder die Anerkenntnis der eigenen Ohnmacht. Doch das ist nicht die Demut, die dem menschlichen Leben Qualität verleiht. Demut hat viel mit dem Loslassen des...
16. Februar 2017
Heilung wird als Wiederherstellung der Gesundheit unter Erreichen des Ausgangszustandes definiert. Nehmen wir unsere Worte ernst, bedeutet Heilung die Rückkehr zu einem bereits erfahrenen Zustand. Heilung kann also niemals ein Prozess der Weiterentwicklung sein, sondern immer nur eine Schleife. Ein Kreis zurück, zu einem bekannten Punkt. Diesen Punkt nennen wir Gesundheit und dabei ist es egal, ob es sich um physische, psychische, seelische oder mentale Gesundheit handelt. Allerdings müssen...
14. Februar 2017
Wisse, alle Dinge sind wie Luftspiegelungen,Wolkenschlösser oder Träume: Erscheinungen ohne Substanz, aber mit wahrnehmbaren Eigenschaften. Wisse, alle Dinge sind wie der Mond, der im Wasser des Sees zu sehen ist, obwohl er im See nicht zu finden ist. Wisse, alle Dinge sind wie ein Nachhall von Musik und Klängen, doch in dem Nachhall ist keine Musik und kein Klang. Wisse, alle Dinge sind wie die Bilder eines Zauberers, der Pferde, Ochsen, Karren und andere Dinge erschafft, doch nichts davon...
03. Dezember 2016
Es gibt eine ganz einfache Methode um zu sich selbst zu finden: Abseits aller Ablenkungen sich still vor eine weiße Wand zu setzen und erst wieder aufzustehen, wenn der Groschen gefallen ist. (Empfehlung von Bodhidharma 400 n.Ch.) Wir glauben tatsächlich heute mit unserem überbordenden Denken, dass dies unmöglich zu schaffen sei. Wir glauben daran jede Menge Methoden und Techniken verwenden zu müssen, um mit den Prägungen der Vergangenheit fertig zu werden. Doch was sind diese Prägungen...
17. November 2016
Oft höre und lese ich, dass so viele Menschen nicht verstehen, dass sie selbst die Ursache ihres Lebens und dessen Umstände sind. Das ist tatsächlich auch meine Erfahrung als Coach und Wegbegleiter. Doch ist es wirklich so? Ist es nicht vielmehr so, dass die, die diesen Umstand beweinen, diejenigen sind, die ihn hervorrufen? Durch ihr eigenes Denken. Durch ihre eigene Interpretation dessen, was sie wahrnehmen, bewerten, speichern und wieder anwenden? Das Licht des Lebens liegt in der Mitte...
28. Oktober 2016
Die Welt ist real Wenn du begriffen hast, dass deine erlebte Realität direkt mit deiner Wahrnehmung zusammenhängt und deine Wahrnehmung deiner Konzentration folgt, dann kannst du auch verstehen, dass der gegenwärtige Augenblick das Ergebnis all deiner Gedanken und Gefühle darstellt. Wenn du also deine Gefühle und Gedanken als real vorhanden bezeichnest, dann muss die Welt ebenso real sein. Die Welt ist tatsächlich real, aber sie ist nicht "da draußen" nicht außerhalb von dir. Diese...

Mehr anzeigen