Was du wissen solltest

 

Es ist sicher keine Kleinigkeit zu dem Wesen zu werden, dass du in Wirklichkeit bist.

Aber es gibt auch keine Regeln, die besagen, dass du nur die kurze Zeitspanne zur Verfügung hast, die du als dein jetziges irdisches Leben betrachtest. Es ist deine eigene Ansicht, dass du von der Ewigkeit nur 70 oder 80 Jahre nehmen darfst, um zu dir zu kommen.

Wie lange du noch an deiner Unwissenheit festhalten willst, bis du in vollem Bewusstsein deiner Wirklichkeit in deine Einheit zurückkehrst, ist ebenfalls deine Wahl.

Du bist ziemlich einfältig, wenn du deinen Weg durch die Dualität in irdischen Kalenderjahren misst.

In der Zeitlosigkeit zählen die Umdrehungen der Sterne nichts.  Als du dich aus der Einheit kommend zum ersten Mal spiegeltest, entstand die Dualität und mit ihr dein Bewusstsein der Unterscheidung. 

Die Erkenntnis von Kontrasten, die das eine vom anderen unterschieden. So erkanntest du dich im Mann und in der Frau, als erste  Spiegelung deiner dualen Existenz. Dein ganzes Bewusstsein spaltete sich in die Zweiheit der Unterscheidung. Du und deine ganze Welt waren nicht mehr unschuldig und unberührt, so , wie sie vorher waren..

Alles zerfiel in gut oder böse, nützlich oder schädlich, hell oder dunkel. Das, was bis dahin eins war, schied sich in zwei Lager, die sich unversöhnlich gegenüberstanden.

Du hast schnell gemerkt, dass dadurch eine unendliche Vielfalt an Erfahrungen möglich wurde und bist darin vollkommen versunken. Du hast über dein Spiel mit den Möglichkeiten dein Bewusstsein darüber verloren, dass diese Spaltung von dir selbst erdacht wurde.

Du verwechselst dich mit deinen Wahrnehmungen und den daraus abgeleiteten Erkenntnissen.

Die Dualität ist eine fortwährende, fraktale Spiegelung. Eine Illusion, in der du dich selbst vernichten willst. Deine vermeintlich entgegengesetzten Kräfte liegen in einem vermeintlichen Kampf miteinander und stürzen sich abwechselnd in den Tod, nur um daraus neu wiedergeboren zu werden.

Du bist der Schachspieler, der mit sich selbst spielt und sich nicht entscheidet, welche Seite denn nun gewinnen soll. Schwarz oder Weiß? Solange du darüber nachsinnst, ob die eine oder andere Seite gewinnen soll, wirst du dich immer tiefer in der Illusion verstricken und die hilfreichen Hände nicht bemerken, die sich dir in deinem Inneren entgegenstrecken. Ergreif sie und erkenne, dass die dualen Kräfte in Wirklichkeit deine Einheit sind, die Hand in Hand auf das gleiche Ziel hinarbeiten: Dich wieder in vollkommenen Frieden, Einheit und Gleichgewicht zu bringen und deine heilige Einsicht neu zu erwecken.