Die Welt ist real

Die Welt ist real     

 

Wenn du begriffen hast, dass deine erlebte Realität direkt mit deiner Wahrnehmung zusammenhängt und deine Wahrnehmung deiner Konzentration folgt, dann kannst du auch verstehen, dass der gegenwärtige Augenblick das Ergebnis all deiner Gedanken und Gefühle darstellt. Wenn du also deine Gefühle und Gedanken als real vorhanden bezeichnest, dann muss die Welt ebenso real sein. 

Die Welt ist tatsächlich real, aber sie ist nicht "da draußen" nicht außerhalb von dir. Diese Unterscheidung in innen und außen existiert nur in deinem Denken, das wiederum aus deinen Wahrnehmungen entsteht. Du denkst, du hast keinen Einfluss auf die Dinge "da draußen". Doch "die Dinge da draußen" führen nur deshalb ein Eigenleben, weil du so denkst. Hier beisst sich die Katze in den Schwanz. Es ist der Urobos, die sich selbst verschlingende Schlange, die dir hier eine Ausweglosigkeit vorgaukelt. Doch deine Welt = deine Realität, folgt deinem Denken und Fühlen. Sie ist wesensgleich mit deinem Bewusstsein. Das spiegelt sich sogar in der wissenschaftlichen Kosmologie: Ca. 80% des uns bekannten Universums besteht aus "dunkler Materie". Das ist etwas, das noch nie jemand gesehen hat und man es sich auch nicht vorstellen kann. Es ist ein weder/noch und ein sowohl/als auch. Dieses Unbekannte wird zu etwas Bekanntem sobald man sich nur lange genug darauf konzentriert. Es ist das Symbol für dein Unbewusstes, so wie die Welt ein Symbol für dein Bewusstes ist. Diese Dualität entspringt dem Geist indem beides erschaffen wurde und eingebettet ist. Doch dieser Geist ist nicht irgendwer oder irgendwo oder da draußen oder innen in dir. Das sind alles nur Denk-Kategorien. DU, der Geist denkt nicht. Du bist. So ist auch deine Realität. Deshalb ist die Welt real. Weil du real bist.

Daher ist deine Welt nur zu ändern, wenn du dich änderst. Es genügt vorerst nur eine andere Bewusstseinshaltung anzunehmen. Eine in der du dir klar machst, dass alles was du wahrnimmst in deiner Welt seinen Ursprung in dir hat. Nicht in dem Tamagotchi mit dem wir hier gerade kommunizieren. In DIR! Deshalb hast auch nur du die Möglichkeit die dich störenden Dinge in deiner Welt zu verändern. Wie das geht kannst du bei denen lernen, die sich von den Paradigmen der Vergangenheit befreit und bereits neue neuronale Strukturen aufgebaut haben. Wenn du sie treffen willst, wird das geschehen - nur dann. Es ist ein perfektes System!

 

alles liebe

Joan